Kirche

www.euba-chemnitz.de

Euba

Stadt Chemnitz


Die Kirche im Dorf

Die Eubaer Kirche ist ein wertvolles Kulturdenkmal. Sie ist innerhalb der Gemeinde ein typisches Wahrzeichen des Ortes. Ihr Westturm und ihr hohes Kirchenschiff ragen landschaftsbildprägend aus dem Berghang hervor. Die Kirche in Verbindung mit den großen Bäumen, der alten Friedhofsmauer und dem Pfarrhaus bilden ein besonderes Bild spätbarocker Bauweise.

Die Kirche von Euba wurde 1796 errichtet. 1996 feierte die Kirche von Euba ihr 200-jähriges Bestehen. Der Vorgängerbau war eine gotische barocke Saalkirche. Aus dieser Kirche sind noch ein spätgotischer Schnitzaltar sowie ein Sandsteintaufbecken aus dem 16. Jahrhundert erhalten geblieben.

Die Kirche hat trotz späteren Um- bzw. Ausbaus weitestgehend ihr ursprüngliches barockes Erscheinungsbild bewahrt. Zum wertvollen Inventar der Kirche gehören aus der Erbauungszeit der Kanzelaltar und die Orgel.

1898 wurden nach Entwürfen des Dresdner Architeten Reuter umfangreiche Umbau- und Renovierungsmaßnahmen vorgenommen. Hervorzuheben, sind die beiden von Prof. Goellemer, aus Dresden, entworfenen farbigen Bleikristallfenster an der Ostseite, die damals eingebaut wurden.

Befunduntersuchungen ergaben folgendes ehemaliges Bild der Kirche:
Die barocke Farbgebung der Kirche war grau mit weißen Fenstergewänden und Brüstungsspiegeln. Die Kirche erhielt vor und nach dem Umbau von 1898 ihre heute noch erkennbare ockerfarbene Fassung.

1997 wurden Sanierungsarbeiten am Glockenturm durchgeführt. Die Kosten der Sanierung beliefen sich etwa auf 500.000,00 DM (250.000,00 EUR). Später erfolgte die Sanierung der gesamten Kirche.

Homepage

Weitere Informationen der Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Euba finden Sie auf der Homepage. http://www.kirchgemeinde-euba.de


Euba im Internet ©2017