Mühlen

www.euba-chemnitz.de

Euba

Stadt Chemnitz


Die Mühlen mahlen nicht mehr ...

Insgesamt wurden 4 Mühlen in Euba gezählt. Im Jahre 1840 standen noch 3 Mühlen, die nach Ihren Besitzern benannt wurden.

In den Jahren um 1840 waren alle Mühlen Getreidemühlen. Die Ursachen ihrer Stillegung sind wahrscheinlich im nicht mehr aufhaltenden technischen Fortschritt und der Industrialisierung der Stadt Chemnitz zu suchen. Heute gibt es keine Mühlen mehr in Euba.

Knochen- und Schrotmühle

Die Knochen- und Schrotmühle befand sich auf der Teichwiese (Dorfteich) "Am Lehngut". Vermutlich ist sie die älteste Mühle. Sie entstand mit der Entwicklung des Lehngutes.

Ehemalige Klitschmühle bzw. Heftelmühle, Euba Hauptstraße 181

Die Klitschmühle

Die Klitzschmühle oder später auch unter den Namen Heftelschmiede bekannt war bis ca. 1940/45 (?) in Betrieb, es wurden dort Hosen- bzw. Hemdverschlüsse zum heften hergestellt. Daher stammt der Name Heftelschmiede. Heute ist es ein Wohnhaus, das erste in Euba aus Richtung Niederwiesa kommend.

Ehemalige Hasenmühle, Euba Hauptstraße 136

Die Hasenmühle

Die Hasenmühle war wie alle anderen Mühlen in Euba eine Getreidemühle. Sie war bis Anfang 1900 in Betrieb. Später wurde sie auch als Gasthaus unter den Namen "Schützenhaus" bzw. "Zur Wachtel" geführt.

Ehemalige Köhler oder Dostmühle, Euba Hauptstraße 115

Hochwassermarke an der Köhlermühle vom 01.09.1977 / 13:30 Uhr

Die Köhlermühle, Dostmühle

Die Köhlermühle war bis Anfang 1900 in Betrieb.


Euba im Internet ©2017